100 Jahre Kirchenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Ruppichteroth

Am Sonntag, den 8. März 2009 wurde das 100jährige Jubiläum des Evangelischen Kirchenchores gefeiert. Den Beginn der Feierlichkeiten bildete ein von Pastor Neuhaus gestalteter Gottesdienst in der vollbesetzten Kirche. Herr Neuhaus predigte über das Gleichnis der Weingärtner mit ihren Weinbergen und schlug einen Bogen zur Kirchenmusik, die man auch als Gleichnis bezeichnen kann. Unter der Leitung von Donata Bohlscheid sang der Jubiläumschor im Gottesdienst bereits ein erstes Mal. Die feierliche Stimmung wurde auch von dem einsetzenden kalten Nieselregen nicht getrübt. In großer Runde traf man sich nach dem Gottesdienst im Gemeindehaus zum Sektempfang. Ehemalige Chormitglieder sowie Chorleiter/innen waren ebenso gekommen wie die befreundeten Kirchenchöre aus Hennef und Neunkirchen sowie unsere ehemaligen Pfarrer, Hernot Meinhard und Raimar Zelgy. Herr Zelgy sang als aktives Kirchenchormitglied auch mit. Pastor Neuhaus nahm zusammen mit dem Chorvorsitzenden Werner Konzack zunächst einige Ehrungen vor. Frau Anneliese Lindner singt seit 65 (!) Jahren aktiv im Evangelischen

vlnr: Margarete Höffgen, Gertrud Esch, Roselies Evang-Kords,
Johannes Geffert, Donata Bohlscheid

Kirchenchor und wurde dafür entsprechend geehrt. Die ehemalige, langjährige Katechetin und Chorleiterin (1955-1972) Frau Gertrud Esch wurde genau wie Frau Margarete Höffgen, die 46 Jahre lang immer wieder als Chorleiterin einsprang, geehrt. Für die aktive Mitarbeit an der Festschrift des Chores dankten Herr Konzack und Herr Neuhaus des weiteren Rolf Helmut Geldsetzer und Dagmar Hohn.  Bürgermeister Hartmut Drawz ergriff im Anschluss das Wort und gratulierte dem Chor im Namen der Zivilgemeinde. Auf Grund der Größe des derzeitigen Chores, so meinte Herr Drawz, sei es ein echter „Notfall“, wenn einer der Sänger/innen ein-mal ausfiele. Als Chef einer „armen“ Gemeinde überreichte er 1 € (aber immerhin für jedes Jahr des Chorbestehens, also 100 €) als Geschenk zur Anschaffung für Noten. Auch die Evangelische Kirchengemeinde schenkte dem Chor einen Geldbetrag. Frau Bohlscheid nahm diese Geldgeschenke mit Freude entgegen. Es folgten die Glückwünsche und ein Geldgeschenk des Evangelischen Kirchenchores Neunkirchen, überbracht durch Herrn Gerald Böte und Organistin Frau Ulrike Menkhoff-Gallasch. Der Kantor des Evangelischen Kirchenchores Hennef Johannes Dette überreichte dem Jubiläumschor einen Apfelbaum, den der Kirchenchor mit Hilfe des pflanzerfahrenen geistlichen Beistandes von Pastor Neuhaus einpflanzen könne.
Nach diesem zweiten, offiziellen Teil begab man sich erneut in die Kirche. Dort erlebten alle Besucher/innen ein einstündiges Konzert fünf verschiedener Chöre. Den Anfang machten die Jüngsten, nämlich der Kinderchor unter der Leitung von Donata Bohlscheid. Es folgten der Gospelchor, ebenfalls von Frau Bohlscheid geleitet sowie der Jubiläumschor mit sogar drei Stücken. Der Hennefer und Neunkirchener Chor schlossen den Chorreigen mit je einem Beitrag ab. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes war eine Orgelimprovisation durch Herrn Professor Johannes Geffert, der es sich nicht hatte nehmen lassen, als ehemaliger Chorleiter des Evangelischen Kirchenchores Ruppichteroth, quasi zu seinen Choranfängen zurück zu kehren und auf der ihm vertrauten Orgel zu spielen. Zunächst wählten alle Anwesenden vier Kirchenlieder aus und es wurde abgestimmt, welches Lied gespielt werden sollte. „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ wurde schließlich auserwählt. Was nun folgte, war nicht nur musikalisch und technisch ein besonders exzellentes Klangereignis, sondern auch geprägt von einem unglaublichen Einfühlungsvermögen in  den Text dieses Liedes.

Der Jubiläumschor im Jahre 2009:

v.l.n.r.: Raimar Zelgy, Sieglinde Malzahn, Magdalena Benthien, Heidi Wölfel, Ute Beck,
Katharina Zelgy, Wanda Schmitt, Monika Zindler, Anneliese Lindner,
Renate Nordershäuser, Beatrix Lueg, Werner Konzack, Dörthe Mager

Im Anschluss daran überraschte Frau Bohlscheid alle mit der Bildung einer Kooperation aus den drei Evangelischen Kirchenchören Ruppichteroth, Hennef und Neunkirchen. Dazu bat sie die beiden Chorleiterkollegen nach vorne und fragte vor den Augen des Publikums, ob diese bereit wären, eine solche Kooperation ein zu gehen. Als die beiden bejahten, applaudierten alle und das dreiblättrige Chorkleeblatt wurde somit beschlossen. Ganz praktisch bedeutet dies, dass man sich bei Konfirmationen und ähnlichen Gelegenheiten gesanglich gegenseitig unterstützen wird. Im Zuge der rückläufigen Zahlen bei den Mitgliedern in Kirchenchören im Allgemeinen, ist dies eine gute Idee.
Nach dem Konzert ging es erneut in die Arche, wo ein reichhaltiges Buffet bestehend aus Suppen, Salaten, Frikadellen und vielem mehr bereit stand. Frau Anneliese Lindner wurde schließlich noch durch den Leiter des Verbandes der Evangelischen Kirchenchöre im Rheinland mit einer goldenen Anstecknadel für 65 Jahre aktive Chorarbeit ausgezeichnet. Ein Quiz, den Frau Bohlscheid mit den anwesenden Chorleiterkollegen und –kolleginnen durchführte, rundete diesen Tag ab. Kaffee und Kuchen bildeten dann den Abschluss des offiziellen Programmes des Festes zum 100jährigen Jubiläum. „Großer Gott, wir loben dich“ war der gesangliche Ausklang eines gelungenen Festes. Der Dank ergeht an dieser Stelle an alle Mitwirkenden, die dieses Fest sei es durch Wort- oder Gesangsbeiträge, durch Mithilfe bei der Organisation oder Durchführung sowie durch ihr Kommen zu dem machte, was es war: ein schönes Fest, das dem Ereignis gerecht wurde.

Dagmar Hohn